#212 Wenn die Familie den Täter schützt

Transformations – Inspiration

In dieser Folge geht es um Familien-Dynamiken, die manchmal ganz schön speziell sein können, wenn es um Trauma geht und besonders, wenn es um einen Täter oder eine Täterin in der Familie geht.

In dieser Folge erfährst du…

  • Warum es wichtig ist, den eigenen Empfindungen und dem eigenen Erleben zu trauen
  • Wie man trotz einer traumatisch wirkenden Familiendynamik zu sich selbst stehen kann
  • Welche Ursachen Loyalität gegenüber Tätern haben kann
  • Warum der Umgang mit Erinnerungen im Zusammenhang mit Trauma sehr komplex ist
  • Welche Rolle in Familiensystemen die Suche nach Bindungssicherheit spielt

Es ist ein schwieriges, ein schmerzliches Thema, und wir hoffen sehr, dass wir der Fragenden wertvolle Impulse schenken können und dass wir allen, die lauschen, wertvolle Inspirationen mitgeben können für mehr Verständnis und für ein warmes Herz für alle Betroffenen, aber auch für mehr Klarheit und Transparenz im Umgang mit Trauma und Traumafolgen.

Wir wünschen Dir eine gute Zeit beim Lauschen.

Shownotes

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von „libsyn” zu laden.
Datenschutzerklärung von „libsyn”

Inhalt laden

Willst du diese Folge in Textform genießen? Du findest die Transkriptionen sämtlicher Folgen in meinem kostenlosen Membership Bereich. Hier gelangst du zur Startseite, wo du dich mit deiner Mailadresse und deinem Namen anmelden bzw. ein Konto anlegen kannst.

Meinen Podcast findest du auch auf:

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lauschen. Ich freue mich riesig über Kommentare (z.B. auf Instagram @verenakoenig.official), in denen du teilst, was dich in dieser Folge berührt hat. Ich freue mich sehr, dass wir verbunden sind!

Wenn du künftig keinen Podcast mehr verpassen möchtest, melde dich gerne zum kostenlosen Newsletter an.

Lebe kreative Transformation

Tausche dich mit anderen kreativen, wachen Menschen in meiner Facebookgruppe aus: