#85 Schwierige innere Anteile verstehen

Transformations – Inspiration

Ich erlebe es immer wieder in der Praxis und sicherlich erleben es auch die meisten Menschen unter uns, ich eingeschlossen, dass es immer wieder im Leben so etwas gibt wie einen inneren Widerstreit oder das Gefühl, dass trotz größten Bemühens und trotz aufrichtigster Absicht manche Dinge einfach nicht gelingen, weil scheinbar im Inneren sich irgendetwas sperrt, blockiert oder sabotiert….

In dieser Folge erfährst Du:

  • was für Kategorien von Ego States es gibt
  • wie es dazu kommt, dass man Ego States entwickelt
  • welche Funktion sie haben
  • was Täterintrojekte sind
  • dass alle Anteile für Dich sind
  • was es braucht um Anteile heilsam zu unterstützen

Wie du in der Folge #30 gehört hast, oder wie dir vielleicht auch ohnehin schon vertraut und bewusst ist, ist es ganz natürlich, dass wir alle unterschiedliche Anteile in unserem Inneren tragen, die unsere Gesamtpersönlichkeit ausmachen. Ich vermute, dass dir dieses Modell oder diese Sichtweise ebenso oder ähnlich angenehm ist wie mir. Es ist tatsächlich so, dass ich es mir in meiner Praxis nicht vorstellen kann ohne die Ego State Sichtweise, ohne die Innere Anteile Arbeit zu arbeiten. Ganz besonders im Bezug auf Trauma und Traumatherapie ist es unglaublich hilfreich. Unter anderem weil es in die Lage versetzt, zu gewissen Gefühlen, inneren Mustern, Haltungen oder auch Symptomen eine ganz gesunde und hilfreiche Distanz zu bekommen, die es uns ermöglicht, mit den verschiedenen Anteilen zu arbeiten. Bevor wir in die Tiefe steigen, möchte ich dir zu Beginn dieser Folge einen kleinen Schnipsel aus der Folge #30 einspielen, in dem ich die Kategorisierungen von Ego States benenne. Und auch in dieser Folge möchte ich dich einladen, beim Lauschen gut für dich zu sorgen, zu schauen ob du‘s bequem genug hast, ob dir vielleicht etwas fehlt. Ich mag dich dazu einladen, gut für dich zu sorgen und auch immer wieder nachzuspüren wie es dir geht und darauf zu achten, was meine Ausführungen in dir berühren oder bewegen, um direkt beim Lauschen zu integrieren und bei dir zu bleiben auch wenn vielleicht etwas innerlich berührt oder aufgewühlt wird.

Rückblick #30 – Kategorisierungen von Ego States / Anteilen

„Nun noch einmal kurz zu den grundlegenden Kategorisierungen von Ego States. Man unterscheidet heute in der Ego State Therapie drei grobe Kategorien von Anteilen, die in einem Menschen vorhanden sind. Die erste Kategorie beschreibt die „grundsätzlich ressourcenreichen Anteile“. Also wohltuend, kraftvoll, unterstützend und stärkend. Die zweite Kategorie nennt sich „verletzte Ego States“ und die dritte Kategorie nennt sich „verletzende oder destruktiv wirkende Anteile“. Diese verschiedenen Anteile haben natürlich ganz unterschiedliche Wirkungen in unserem sogenannten Innensystem, innerpsychisch in unserem Inneren. Zu ressourcenreichen Anteilen gehören zum Beispiel Anteile der inneren Stärke, innere Helfer oder auch der innere Beobachter und das wohlwollende Gewahrsein von dem ich immer wieder spreche. Verletzte Ego States sind häufig sogenannt „symptomassoziiert“. Also sie drücken sich oft durch Symptome aus, durch Schmerzen, durch Muster, durch dysfunktionale Verhaltensweisen oder Gedankenmuster und auch Selbstbilder. Zu den verletzten Ego States gehören auch die traumassoziierten Ego States. Also Anteile in uns, die durch Traumatisierungen geprägt wurden bzw. sich vielleicht auch erst durch Traumatisierung entwickelt haben. Dazu später ein bisschen mehr. Zu der Kategorie der verletzenden oder destruktiv wirkenden Anteile gehörten Anteile wie der innere Kritiker bzw. destruktiv wirkende innere Kritiker oder auch täternahe Anteile. Also Anteile die sich in uns selbst ähnlich verhalten wie Täter, die wir in unserer Biografie irgendwann einmal im Außen erleben mussten.“ Das ist also der grobe Überblick aus Folge #30. Ich möchte jetzt gerne auf die schwierigeren Anteile eingehen. Die verletzten und die verletzenden Ego States, die vor allem aus Traumatisierungen entstehen. Ich erlebe es immer wieder in der Praxis und sicherlich erleben es auch die meisten Menschen unter uns, ich eingeschlossen, dass es immer wieder im Leben so etwas gibt wie einen inneren Widerstreit oder das Gefühl, dass trotz größten Bemühens und trotz aufrichtigster Absicht manche Dinge einfach nicht gelingen, weil scheinbar im Inneren sich irgendetwas sperrt, blockiert oder sabotiert. Genau auf dieses Phänomen möchte ich heute eingehen. Genau dieses Phänomen möchte ich gerne aus der Sicht der Ego State Therapie verstanden wissen, denn dann kann es gelingen, es zu verändern. Ein super wichtiges Prinzip ist essenziell für heilsame Arbeit mit dem eigenen Inneren und besonders mit eigenen inneren Anteilen. Das Prinzip, das in der menschlichen Psyche tief, tief verwurzelt ist. Das Prinzip, dass nichts geschieht ohne Sinn und ohne einen Zweck, der eigentlich dem Überleben dienen soll. Das bedeutet übertragen auf die Ego State Arbeit, dass jeder Anteil, den du in deinem Inneren trägst, irgendwann entstanden ist, um zu helfen. Das gilt ganz besonders für die verletzenden und verletzten Ego States, also für die traumanahen Anteile. Denn sie sind entstanden unter dem Druck einer traumatischen Erfahrung. Das heißt sie sind entstanden und sozusagen hereingekommen, um zu schützen und in dieser Situation etwas Sinnvolles, Hilfreiches oder Rettendes zu gestalten, zu geben. Genau deswegen haben diese Anteile und insbesondere diese Anteile unser Wohlwollen und unsere Anerkennung verdient. Das ist gar nicht leicht. Denn diese Anteile wirken eben oft im späteren Leben scheinbar destruktiv und dysfunktional. Ich werde das jetzt anhand eines Beispiels verdeutlichen.

Die Entwicklung von Anteilen anhand eines Beispiels

Nehmen wir an die kleine Ella hat eine Mutter, die leider nicht emotional zuverlässig verfügbar ist, sondern die unter einer ziemlichen Anspannung leidet, die häufige Wutausbrüche hat, die Ella manchmal alleine lässt oder dann wieder große Erwartungen und Ansprüche an sie hat. Ella wächst also mit einer Mutter auf, bei der sie nicht zuverlässig Schutz findet und für die sie sich in einer gewissen Weise verhalten muss, um Liebe und Zuneigung zu erfahren. Dementsprechend erlebt Ella in ihrer Kindheit, in ihrer frühen Kindheit und ihre ganze Kindheit hindurch eine Atmosphäre von Stress..

…wenn du mehr erfahren möchtest, lausche meinem Podcast auf YouTube, Spotify oder iTunes.

Shownotes

  • Welche Version von dir möchtest Du sein? I Ego State Therapie // Podcast #30
  • Wie Du Deinen Selbstwert mit Sicherheit klein kriegst // Podcast #16
  • Autoren mit inspirierender Literatur zur Ego State Sichtweise und Therapie:
  • Silvia Zanotta: „Wieder ganz werden: Traumaheilung mit Ego-State-Therapie und Körperwissen (Hypnose und Hypnotherapie)“
  • Bücher von Kai Fritzsche
  • Bücher von Jochen Peichl
  • Tom Holmes: "Reisen in die Innenwelt: Systemische Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen"
  • Die Lehren von Friedemann Schulz von Thun
  • Gordon Emmerson
  • Stefanie Stahl: „Das Kind in dir muss Heimat finden“

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von „libsyn” zu laden.
Datenschutzerklärung von „libsyn”

Inhalt laden

Willst du diese Folge in Textform genießen? Du findest die Transkriptionen sämtlicher Folgen in meinem kostenlosen Membership Bereich. Hier gelangst du zur Startseite, wo du dich mit deiner Mailadresse und deinem Namen anmelden bzw. ein Konto anlegen kannst.

Meinen Podcast findest du auch auf:

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lauschen. Ich freue mich riesig über Kommentare (z.B. auf Instagram @verenakoenig.official), in denen du teilst, was dich in dieser Folge berührt hat. Ich freue mich sehr, dass wir verbunden sind!

Wenn du künftig keinen Podcast mehr verpassen möchtest, melde dich gerne zum kostenlosen Newsletter an.

Lebe kreative Transformation

Tausche dich mit anderen kreativen, wachen Menschen in meiner Facebookgruppe aus: